PROGRAMM

Termin Informationen:

  • Do
    29
    Nov
    2018
    So
    02
    Dez
    2018

    √*Kunst - W**ir bitten um Radikalität.*

    ab 18:00 UhrHasi - Hafenstraße 7, 06108 Halle

    √*Kunst - W**ir bitten um Radikalität.*

    *- Ein Treffen zur künstlerischen und widerständigen Praxis* vom 29.11. bis zum 02.12.2018!

    Dieses Festival wird vorbereitet durch ein loses Künstler*Innenkollektiv jeden Sonntag 13:00 Uhr in der Hafenstraße 7. Wir laden alle Interessierten herzlich
    dazu ein. Es wird das Thema Radikalität in Kunst und politischer Praxis zur Diskussion gestellt. Die Fragen, wie Kunst verbindend für eine offene freie Gesellschaft wirksam werden kann, wie Kunst als Vermittlerin von und zwischen politischen Haltungen wirken kann und wie wir das kollektiv umsetzen können
    (do-it-together), motivieren dieses Festival.

    Es sind alle eingeladen Programm und Inhalt mitzugestalten, sei es direkt, bspw. durch das Einbringen eigener Inhalte, oder durch die Teilnahme an Angeboten, der Diskussion und der Ausstellung.

    Das Treffen findet in dem selbstorganisierten soziokulturellen Projekthaus HaSi statt. Wir brauchen immer noch Platz - [...]für Kultur, die frei von Kommerz und anderen Zwängen entsteht. Die HaSi soll geräumt werden, das Nutzer*Innenkollektiv wird aber nicht gehen. Wir wollen jetzt diesen Ort trotz der Bedrohungssituation nutzen. Wir wollen mit diesem Festival das Potenzial, das in diesem kreativen Freiraum steckt, genießen und zeigen, dass dieses nicht zu bezwingen ist und fortwährend weiter seinen Raum einnehmen wird.

    Bei Fragen oder Ideen oder notwendiger Absprache wendet euch an das Festival-Team, schaut auf unseren Blog und schreibt an Radix.Kunst-H7[at]gmx.de. Organisiert wird das Festival möglichst hierarchielos und im Konsens. Wenn ihr Lust habt das Festival mit zu organisieren, könnt ihr gerne jeden Sonntag 13 Uhr in der HaSi zum Vorbereitungskreis dazustoßen,

    Einige Stichworte zur Anregung (ein vorläufiges Programm folgt in den nächsten Wochen:

    – Raum für mehr – Raum für Muse – Spontanität – Selbstorganisation – kollektive Experimente – Aktionen – Interventionen – Essen – gemeinsame Bildung –
    Revolutionen – Diskussionen – formen – texten – zeigen – sehen – Vorträge – Ausstellung – öffentliche Diskussion

    es gibt: Platz, Strom, Wasser, Werkstätten, ein Haus, einen großen Garten

__________________________________________________________

Ausschlussklausel Ha7, Capuze e.V.

Die Vereinsmitglieder des Capuze e.V. behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen auszuschließen, die sich rassistisch, faschistisch, nationalistisch, antisemitisch, homo/transphob, sexistisch oder sonst menschenverachtend und diskriminierend verhalten, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistisches, faschistisches, nationalistisches, antisemitisches, homo/transphobes, sexistisches oder sonstiges menschenverachtendes und diskriminierendes Verhalten in Erscheinung getreten sind.

Veranstalter*innen und Teilnehmer*innen der Montagsdemonstration sind ausgeschlossen.
Ausschlussgrund ist ebenso das Tragen von Marken und Kleidungsstücken, die der rechten Szene zu zuordnen sind oder deren Inhalte, Symbole und Codes abbilden.
Wir schließen Personen aus, die Strukturen unterstützen, fördern, reproduzieren oder befürworten, die unseren Grundsätzen widersprechen.
Menschen, die innerhalb des Hauses und des Geländes gegen den im Haus beschlossenen Handlungskonsens verstoßen, oder diesen nicht umsetzen, werden ausgeschlossen.

Menschen, auf die oben genanntes zutrifft ist der Zutritt zur Hafenstraße 7, dem Haus und dem dazugehörigem Gelände verwehrt bzw. werden verwiesen.