Chronologie der Ereignisse

14.11.2018 – HaSi erwartet Gerichtsvollzieherin für den 21.11.2018 (Aufruf)

19.10.2018 – Urteilsverkündigung des Landesgerichts im Räumungsprozess HWG gegen Capuze e.V. Die Richterin entscheidet gegen die HaSi. HWG kann nach diesem Urteil räumen lassen (Pressemitteilung der HaSi).

19.10.2018 – Unterstützerin der HaSi startet eine Online-Petition zum Erhalt der HaSi.

17.10.2018 – HWG versucht Menschen aus der HaSi einzuschüchtern und stellt Anzeigen wegen Hausfriedensbruches (Stellungnahme).

17.08.2018Erste Prozesstag der Räumungsklage. Ergebnis: Erst einmal kein Urteil. Bis 17.9. können schriftlich weitere Argumente vorgebracht werden.

20.07.2018Bullen rocken mit fadenscheinigen Begründungen in die HaSi.

11.07.2018Der Prozess zur Räumungsklage soll nun am 17.08.2018 – 09:30 Uhr im Landesgericht stattfinden.

01.06.2018 – Jubel-Nachttanz-Demo (Aufruf) zu Beginn der 10 tägigen Aktionswoche.

30.05.2018Das Amtsgericht Halle erklärt, dass es für die Räumungsklage nicht zuständig sei und verweist diese nun an das Landesgericht.

11.05.2018 – Pressemitteilung „Wir bleiben bis zum Schluss“.

10.03.2018 – Soliaktion: SPD benennt sich in Partei Deutschlands um

08.03.2018Die Räumungsklage ist da. #hasibleibt

28.02.2018 – Spontandemonstration durch die Innenstadt. #hasibleibt

28.02.2018Der Stadtrat stimmt gegen eine Gesellschafterweisung an die HWG, mit dem Auftrag die Hafenstraße 7 zum Verkehrswert an uns zu verkaufen

26.02.2018Übergabe von 504 offenen Briefen an die SPD-Fraktion

24.02.2018 – 500 Menschen bei der Demonstration „HaSi bleibt! Freiräume verteidigen!“ (Aufruf und Demo-Bericht)

21.02.2018 – Der Finanzausschuss lehnt den Antrag ab, welcher eine Gesellschafterweisung der Stadt an die HWG vorsieht, die Hasi zum Verkehrswert zu verkaufen.

19.02.2018Soli-Erklärung der Reilstraße sechsundsiebzig

18.02.2018 – Unterstützungsschreiben des DGB-Stadtjugendausschusses (FB-Link)

17.02.2018Einweihung des Umsonstladenregals mit den NachbarInnen

13.02.2018Offener Brief an die SPD-Stadtratsfraktion für UnterstützerInnen

13.02.2018 – Der Presse ist zu entnehmen, dass die HWG am 08.02.2018 die Räumungsklage eingereicht hat (2 Tage nach den öffentlichen Forderungen der AFD).

09.02.2018 – Soli-Erklärung der Domstraße 2 in Merseburg. (FB-Link)

08.02.2018Soli-Erklärung der FAU Halle.

07.02.2018Erneute Soli-Erklärung des StuRa der Martin-Luther-Universität.

06.02.2018 – André Poggenburg, Vorsitzender der AfD-Fraktion im Landtag von Sachsen-Anhalt, fordert die HWG öffentlich auf, eine Räumungsklage gegen Capuze e.V. einzuleiten.

05.02.2018 – HWG taucht früh zur Schlüsselübergabe auf. Das Problem: Wir haben nie einen Schlüssel von ihnen bekommen.

03.02.2018 – Soli-Erklärung von HalleConcerts. (FB-Link)

03.02.2018 – Soli-Erklärung des MACH Festivals. (FB-Link)

01.01.2018 – Na ja – jetzt sind wir halt wieder ohne Vertrag.

31.01.2018 – Der Antrag der Grünen auf Kauf des Geländes zum Verkehrswert durch Capuze e.V. wurde durch den Stadtrat in den Finanzausschuss verwiesen. Die Anträge von den Fraktionen DIE LINKE sowie MitBÜRGER, unseren Vertrag befristet weiterzuführen, erhielt keine Mehrheit.

31.01.2018 – Der Presse ist zu entnehmen, dass die AfD-Landtagsfraktion wegen eines Tweets eine Strafanzeige gegen Capuze e.V. wegen des Verdachts der Begehung möglicher Straftaten gestellt hat.

28.01.2018Schönes großes „Hasi bleibt!“ Graffito vor der Reil78.

18.01.2018 – Eine kleine Anfrage im Landtag von Sachsen-Anhalt ergab, dass die Vorwürfe des Innenministers H. Stahlknecht lediglich ausgedacht waren.

17.01.2018 – Soli-Erklärung des Infoladen Salbke-Kollektiv in Magdeburg (FB-Link)

15.01.2018 – Wir fragen bei der HWG an, ob wir das Gelände zum Verkehrswert, den ein ein städtisches Gutachtens beziffert, kaufen können. Die HWG lehnt ab.

07.01.2018Wir bekunden öffentlich, dass wir nach Vertragsende nicht einfach gehen werden.

05.01.2018Auf einen Antrag der Jusos beschließt der Vorstand des SPD-Stadtverbandes die HaSi zu unterstützen. Unsere Meinung dazu: Knapp 2 Wochen zu spät. Und das Wichtigste fehlt. Die HaSi bleibt in in der Hafenstraße 7.

01.01.2018 – In der ganzen Stadt tauchen „Hasi bleibt!“ Graffiti auf.


2017

20.12.2017 – Nach der Stadtratssitzung gibt es eine spontane Demonstration von ca. 100 Leuten zum Marktplatz.

20.12.2017 – Der Stadtratsantrag zur Anmietung des Geländes durch die Stadt scheitert an den Stimmen der CDU/FDP und der SPD. Die SPD-Fraktion bringt gegen vorherige Absprachen mit den anderen Fraktionen, einen eigenen Alternativantrag ein, welcher die Suche nach einem Ausweichobjekt fordert.

19.12.2017Soli-Bekundung von Halle-gegen-Rechts.

07.12.2017Pressemitteilung zu den Vorwürfen des Innenministers H. Stahlknecht.

18.11.2017 – In einem Interview der MZ und der Volksstimme greift Innenminister Holger Stahlknecht (CDU) die HaSi an. „Es ist ein ultralinkes Zentrum, das von linksextremistischen Gruppen unterstützt wird.“ „[Dort werden] Pläne geschmiedet, wo man das nächste Trafohäuschen sprengen kann […] Ich sage ganz deutlich: Wehret den Anfängen!“

27.10.2017 – Die Landtagsfraktion der AFD verschiebt die kommunale Debatte über die Hafenstraße 7 in den Landtag. (Video)

12.10.2017 – Die Fraktion „DIE GRÜNEN“ reichen beim Stadtrat einen Antrag ein, welcher die Anmietung des Geländes durch die Stadt vorsieht.

11.10.2017 – Andrej Holm ist zu Besuch. Wir sprechen mit ihm über die Gentrifizierung der Saline-Insel und den Erhalt der HaSi. Andrej Holm: „Es wäre totaler Wahnsinn, wenn die Energie und der Optimismus, die in der Hasi stecken, von der Stadt nicht genutzt werden!“ (Interview mit Radio Corax)

03.10.2017Offener Brief – „Wo sind die genervten Anwohner?“ – vom Halle Spektrum an den Fraktionsvorsitzenden der CDU Herr Scholtysek .

23.09.2017 – Der Aufsichtsrat der HWG tagt. Über die Ergebnisse informiert uns die HWG nicht. Erst aus den Medien erfahren wir, dass eine Verlängerung unseres Nutzungsvertrags bis Ende Januar beschlossen wurde. Zu einer Unterzeichnung der Verlängerung wird es erst im Januar 2018 kommen.

21.09.2017 – Der OB hat die Anwohner*innen der Hafenstraße zu einer Fragestunde eingeladen, um mit ihnen über die HaSi zu sprechen. Wir wurden nicht eingeladen. Die Anwohner*innen äußern sich vor allem positiv über die HaSi. Es gab lediglich eine negative Stimme und diese Person blieb in ihren Äußerungen sehr vage.

19.09.2017 – taz Diskussionsveranstaltung „Mein Land“ (Anmerkung: sau blöder Name) in der Goldenen Rose. Mit Vertreter*innen der Parteien, Aktivist*innen der HaSi sowie Radio Corax . Der Raum ist brechend voll und ein zweiter voller Raum wird über Funk versorgt. (Audio Mitschnitt)

15.09.2017 – Öffentliche Wiederholung unseres Angebots mit dem Teil der kritisch eingestellten Nachbarschaft in Dialog treten zu wollen.

15.09.2017 – Die Presse lässt verlauten, dass es angeblich eine Unterschriftenliste gegen den Erhalt der HaSi gibt, welche von 88 Anwohner*innen unterschrieben wurde. Auch wenn diese Liste immer wieder von Kritiker*innen angeführt wird, hat diese Liste nie jemand (außer der CDU) gesehen.

10.09.2017Öffentliche „Hasi bleibt!“ Plakatdruckaktion auf beim Fontänefest auf der Peißnitz. Es gab viel Andrang und viele interessierte Menschen.

06.09.2017Solidaritätserklärung des StuRa der Martin-Luther-Universität.

04.09.2017 – Wir übersenden einen offenen Brief zum Erhalt der HaSi, welcher von 16 Organisationen, 18 Anwohner*innen sowie knapp 100 weiteren Menschen aus Halle unterschrieben wurde, an die Stadtratsfraktionen.

03.09.2017 – HWG legt die Entscheidung über die HaSi in die Hand der Aufsichtsrät*innen.

30.08.2017Aktionstag „HaSi goes Marktplatz“ während der Sitzung des Stadtrats.

20.08.2017Soli-Aktion vom „Roten Stern Halle“ zum Saisonauftakt.

20.08.2017 – Nachbarschaftsbrunch mit den Anwohner*innen. 

17.08.2017 – Vollversammlung mit allen Sympathisant*innen. Es sind viele Menschen vor Ort um gemeinsam die Perspektiven zu diskutieren. Die Ergebnisse der Diskussion findet ihr hier.

15.08.2017 – Besuch des Geschäftsführers der HWG Herr Marx.

14.08.2017Solidaritätsbekundung der KOMMUNE 4.

14.08.2017Die direkte Nachbarschaft solidarisiert sich mit der Hasi. In der Folgezeit tauchen auch in vielen weiteren Stadtteilen immer mehr „Hasi bleibt!“ Transparente auf.

15.07.2017 – Freiraum-Demo – „Wem gehört die Stadt? Wir brauchen Freiräume! Wir brauchen Platz!“ mit 300 Teilnehmer*innen. Es wird auf die Situation der bedrohten Projekte in Halle aufmerksam gemacht.