Brief an die HWG

Eine Nachricht die so an die Aufsichtsräte der HWG ging. Wir haben nur den Nachnamen gekürtzt:

„Sehr geehrte Aufsichtsräte der HWG,

ich bin Meidzinstudentin und lebe seit vier Jahren in Halle. Schon nach den ersten Tagen der Gründung der Hasi war ich vor Ort und seitdem gern dort zu Besuch. Seit Anfang an bekommt man mit, wie die Hasi versucht allen gegenüber offen und einladend zu sein. Continue reading „Brief an die HWG“

ein weiterer Brief an die HWG

Ein weiterer Brief an die Aufsichtsräte der HWG, diesmal von 8 Personen unterschrieben:

„Sehr geehrter Aufsichtsrat der HWG,

wir schreiben Ihnen heute, da uns die Hafenstraße Nr. 7 am Herzen liegt. Die Offenheit und die kulturelle Vielfalt, die in der Hasi gelebt wird, schätzen wir sehr. Diese macht es möglich, dass Menschen unabhängig von Herkunft, sozialem Status, Hautfarbe, Religion, Geschlecht, Sexualität, Angebote schaffen und wahrnehmen können. Continue reading „ein weiterer Brief an die HWG“

Ergebnis der Vollversammlung

Während unserer Vollversammlung haben wir zusammengefasst, wie ihr uns unterstützen könnt. Hier noch mal die Infos:

Was Du zur Unterstützung tun kannst:

  1. Einer der wichtigsten Punkte, der über den Verbleib der Hasi entscheidet, ist das Verhältnis zur Nachbarschaft. Wenn Du also in der Hafenstraße wohnst (oder Leute kennst, die in der Hafenstraße wohnen), dann zählt Deine Stimme besonders! Schreibe einen Brief an die Aufsichtsräte der HWG, den Bürgermeister und die Stadtratsfraktionen. Schicke einen Leserbrief an die Mitteldeutsche Zeitung und teile den Verantwortlichen dort mit, wie unheimlich daneben Du die Berichterstattung (eines bestimmten Redakteurs) über die HASI findest und das Du dir gar keine angenehmeren Nachbarn vorstellen kannst.
  2. Continue reading „Ergebnis der Vollversammlung“